Landesethikpreis des Fachverbands Ethik ab 2010

 

Dem Landesverband des Fachverbands Ethik ist es gelungen, ab 2010 erstmalig einen Landesethikpreis für die besten Leistungen im schriftlichen Abitur im Fach Ethik vergeben zu können. Anders als in vielen Schulfächern üblich, in denen Preise für die besten Leistungen im Abitur an allen Schulen  vergeben werden, ist dies ein Preis, der nur an die Abiturientinnen und Abiturienten allgemein bildender und beruflicher Gymnasien mit den  allerbesten Leistungen im ganzen Bundesland vergeben wird.

 

Den Preis erhalten Schülerinnen und Schüler, die in der schriftlichen Abiturprüfung in der Endkorrektur 15 Notenpunkte, also die denkbar beste Note, erhalten. Erst- und Zweitkorrektor  haben also diese Höchstleistung bestätigt. Das Preisgeld wird verwendet, um den Preisträgern wertvolle Sachbücher der praktischen Philosophie überreichen zu können.

 

In der Urkunde, die den Preisträgern im Rahmen der Abiturfeier überreicht werden soll, heißt es, der Preisträger erhält "für eine landesweit herausragende Leistung in der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Ethik den Landesethikpreis". Der Fachverband Ethik würdigt damit eine Arbeit, die als außergewöhnlich gut beurteilt wurde.

 

Als Zugabe zu Preis und Urkunde erhalten die Preisträger aus den allgemein bildenden  Gymnasien ein kostenloses Jahresabonnement  der Fachzeitschrift "Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik" (ZDPE),  die Preisträger aus den beruflichen Gymnasien erhalten ein kostenloses Jahresabonnement von „Praxis Philosophie und Ethik“ (PPE).

 

Der Preis soll nicht nur retrospektiv die erbrachten Leistungen der Schülerinnen und Schüler würdigen, sondern auch prospektiv angehende Abiturienten in ihrem Lerneifer für die Abiturprüfung im Fach Ethik beflügeln.

Die Namen der Preisträger werden, falls sie zustimmen, jährlich auf diesen Seiten bekannt gegeben. 

 

Ein Muster der Urkunde - im Original auf Büttenpapier handgeprägt - sieht so aus:

 

 

Ethikpreis-Urkunde.pdf

Preisträger

PREISTRAEGER_LANDESETHIKPREIS.pdf